Xanthodermie L81.9

Zuletzt aktualisiert am: 22.08.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Gelbe Haut; Gelbliche Hautverfärbung

Definition

Als Xanthodermie wird eine Gelbfärbung der Haut durch Medikamente (z.B. Qinacrin) bezeichnet. Auch unter der Medikation des Tyrosinase-Inhibitors Sorafenib kann eine Gelbverfärbung der Haut eintreten. 

Die unter einseitiger Ernährung mit karotinhaltigen Lebensmitteln auftretende Gelbverfärbung der Haut wird als "Aurantiasis cutis" bezeichnet.

Differentialdiagnose

Aurantiasis cutis: Nachweis der Hyperkarotinämie; gelb-braun fokussierte Handlinien; 

Ikterus: Nachweis der Hyperbilirubinämie; Sklerenikterus

Exogene Dyschromie: Nachweis der Kontaktstellen; keine diffuse Pigmentierung 

Verweisende Artikel (1)

Aurantiasis cutis;

Weiterführende Artikel (4)

Aurantiasis cutis; Dyschromie; Ikterus; Sorafenib;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 22.08.2019