Sonnenblume

Zuletzt aktualisiert am: 08.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Helianthus annuus; Sunflower

Vorkommen

Auf allen Kontinenten angebaute Kulturpflanze, die in Mexiko heimisch ist. Helianthus annuus ist eine Pflanze aus der Familie der Asteraceae (Kompositen).  

Anwendungsgebiet/Verwendung

Naturheilkundlich dienen die Blüten in Tees und Tropfen, zusammen mit anderen Pflanzen, der Behandlung von varikösen Symptomen und als Spasmolytikum. Fruchtbestandteile sind auch in Psoriasis-Salben enthalten. Helianthus annuus ist Stammpflanze von:

Kosmetisch werden verschiedene Extrakte und Öle der Sonnenblume verwendet:

Unerwünschte Wirkungen

Die in den Sonnenblumenblättern und Samen nachgewiesenen Sesquiterpenlaktone besitzen erhebliche antibakterielle, fungizide und zytotoxische Wirkung. Die im mitteleuropäischen Raum kultivierten Pflanzen enthalten vorwiegend Niveusin C und 15-Hydroxy-3-Dehydrodesoxy-Fruticin. Einige der Sesquiterpenlaktone sind als stark wirksame Kontaktallergene identifiziert worden. Sensibilisierungspotenz: Mittelstark. Sensibilisierungshäufigkeit: Gelegentlich.

Klinisches Bild

Allergische Kontaktdermatitiden bei der Ernte und beim Entschalen der Kerne sind vor allem aus Ungarn mitgeteilt worden. Kontaktdermatitiden können jedoch auch durch die Blumen hervorgerufen werden. Bei Kompositenallergikern (insbesondere Chrysanthemenallergie) werden häufig Reaktionen auf Sonnenblumenextrakte beobachtet.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Crawford GH et akl. (2003) Botanical briefs: the sunflower--Helianthus species L. Cutis 71: 110-112
  2. Hausen BM, Vieluf K (1997) Allergiepflanzen, Pflanzenallergene. Ecomed Verlag, Landsberg/München, S. 151–153
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 08.11.2017