Seifenrinde

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Panamarinde; Quillaja saponaria; Soap bark-tree.

Definition

Seifenrinde, auch Panamarinde besteht aus der getrockneten, geschnittenen, von Kork und Aussenrinde weitgehend befreiten Rinde von Stämmen des Seifenrindenbaums. Dieser gehört zu der Familie der Rosengewächse.  Die Heimat des Seifenrindenbaums ist Chile, Bolivien und Peru. Er wird in Südeuropa kultiviert.  

Wirkungsspektrum

Seifenrinde enthält Saponine und Gerbstoffe. Diese Saponine bestehen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Bisdesmoide (s.u. Saponine). Wichtigstes Aglycon dieser Saponine ist die Quillajasäure.

Anwendungsgebiet/Verwendung

Seifenrinde wird in kosmetisch und medizinisch in Seifen, v.a. in Haarwaschmittel genutzt, auch als Expektorans. Weiterhin werden mit dem Extraktum fluidum Lokalbehandlungen der Psoriasis, des seborrhoischen Ekzems und von Kopfhautekzemen vorgenommen. Eine Tinktur aus Seifenrinde und Alkohol ist Bestandteil des Liquor carbonis detergens. Weiterhin finden Bestandteile der Seiferinde Anwendungen als Adjuvans in versch. Vakzinen.

Hinweis(e)

Als Droge gilt die getrocknete Rinde. Aus getrockneter Rinde wird durch Extraktion eine Tinktur hergestellt.     

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Arabski M et al.m(2012) Effects of saponins against clinical E. coli strains and eukaryotic cell line. J Biomed Biotechnol doi: 10.1155/2012/286216

  2. Grandón AS et al. (2013) Variation of saponin contents and physiological status in Quillaja saponaria under different environmental conditions. Nat Prod Commun 8:1697-7100
  3. Naknukool S et al. (2011)  Stimulating macrophage activity in mice
    and humans by oral administration of quillaja saponin. Biosci Biotechnol Biochem75:1889-1893
  4. Ragupathi G et al. (2011)  Natural and synthetic saponinadjuvant QS-21 for vaccines against cancer. Expert Rev Vaccines10:463-70

  5. Luzhetskyy A et al. (2008) Glycosyltransferases, importanttools for drug design. Curr Top Med Chem 8:680-709

  6. Wojciechowski K (2013) Surface activity of saponin from Quillaja bark at the
    air/water and oil/water interfaces. Colloids Surf B Biointerfaces 108:95-102

 

Verweisende Artikel (2)

Liquor carbonis detergens; Saponine;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.11.2017