Schierling, gefleckter

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Conium maculatum

Definition

Der Gefleckte Schierling, auch Conium maculatum genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Apiaceae (Doldenblütler) und gehört zu den giftigsten einheimischen Pflanzen. Das Verbreitungsgebiet der Pflanze umfasst Europa, Asien und Nordafrika, begrenzt etwa durch die Kanarischen Inseln, Algerien, Norwegen, Finnland, Altai, Baikalgebiet, Hindukusch, Iran und Äthiopien. Darüber hinaus kommt er auch in Nord- und Südamerika sowie in Neuseeland vor.

Allgemeine Information

Der Gefleckte Schierling wächst als zweijährige krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen zwischen 80 und 200 cm. Die weißliche Wurzel ist spindelförmig. Die runden und hohlen Stängel sind von einer Art blauem Reif überzogen und weisen im unteren Teil rot Flecken auf. Die Laubblätter sind eckig, die Blüten wachsen in doldigen Blütenständen und besitzen weiße Blüten-Kronblätter. Die Blütezeit der Pflanze liegt in den Monaten Juni bis September.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017