Sambuci flos

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Holunderblüten

Definition

Sambuci flos, auch Holunderblüten genannt, ist eine Droge, die in pflanzlichen Arzneimitteln zur Behandlung von Erkältungskrankheiten verwendet wird.

Inhaltsstoffe

Sambuci flos enthält bis zu 3,5 % Flavonoide, darunter vor allem Rutin. Weitere Inhaltsstoffe sind Triterpene, Hydroxyphenylcarbonsäuren (darunter reichlich Chlorogensäure), bis zu 0,2 % ätherisches Öl, Phytosterine und Schleimstoffe.

Wirkungen

Sambuci flos besitzt schweißtreibende, antioxidative und immunstimulierende Wirkungen, darüber hinaus steigern Holunderblüten die Bronchialsekretion.

Anwendungsgebiet/Verwendung

Sambuci flos wird bei Erkältungskrankheiten angewandt.

Dosierung

Die mittlere Tagesdosis der Droge liegt zwischen 10,0 und 15,0 g. Sie kann in zerkleinerter Form als Aufguss (1 bis 2 Tassen Tee täglich) eingenommen werden.

Unerwünschte Wirkungen

Es sind keine unerwünschten Wirkungen bekannt.

Kontraindikation

Es sind keine Kontraindikationen bekannt.

Wechselwirkungen

Es sind keine Wechselwirkungen mit anderen Inhaltsstoffen bekannt.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Schilcher H (Hrsg.) in, Leitfaden Phytotherapie, Urban & Fischer Verlag (2016) München, S.159 f.

Weiterführende Artikel (1)

Chlorogensäure;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017