PRP

Zuletzt aktualisiert am: 08.01.2020

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Penicillinresistpenicillinempfindliche Pneumokokken

Definition

Penicillinresistente Pneumokokken spielen in der antibiotischen Therapie nur eine untergeordnete Rolle. Gelegentlich vorkommende intermediär pencillinempfindliche Pneumokokken lassen sich gut mit höheren Pencillindosen oder mit einem 3. Gen.-Cephalosporin (Ceftriaxon oder Cefotaxim) behandeln. Bei den seltenen Pneumokokkeninfektionen mit ausgeprägter Penicillinresistenz (v.a. bei Vorliegen einerMeningitis) sollte Ceftriaxon mit Vancomycin kombiniert werden. Alternativ kommt auch Ceftarolin in Betracht.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Huggett S et al. (2018) Antibiotika Fibel 2018/2019. Asklepios, Medizinisch wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. S.51-52

Weiterführende Artikel (1)

Ceftriaxon;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 08.01.2020