PPG-2 cocamine (INCI)

Zuletzt aktualisiert am: 09.02.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

PPG ist das Akronym für „Polypropylenglycol“, dem Polymerisat von Propylenglycol (1,2-Propandiol), einem zweiwertigen Alkohol. Die Zahl hinter „PPG“ gibt die durchschnittliche Anzahl der Propylenglycol - Moleküleinheiten an, bei „PPG-2“ 2 Propylenglycol-Moleküleinheit. „cocamine“ bezeichnet Aminverbindungen von Fettsäuren die aus dem Kokosöl gewonnen werden.

PPG-2 cocamine wird in kosmetischen Rezepturen eingesetzt. Das Substanzgemisch wirkt als Emulgator (grenzflächenaktive Substanz, die in kosmetischen Präparaten als Hilfstoff eingesetzt wird um 2 miteinander nicht mischbare Flüssigkeiten -z.B. Öl und Wasser- zu einer Emulsion zu vereinigen), Haarkonditionierungsmittel (macht das Haar leicht kämmbar, geschmeidig, weich und glänzend und verleiht ihm Volumen) und als Antistatikum (verringert statische Aufladungen, indem die elektrische Ladung an der Oberfläche, beispielsweise von Haaren, neutralisiert wird).

Weiterführende Artikel (1)

Emulgatoren;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 09.02.2018