Plantaginis lanceolatae herba

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Spitzwegerichkraut

Definition

Plantaginis lanceolatae herba ist das arzneilich genutzte, offizinelle  Spitzwegerichkraut (DAB, Monographie der Kommission E). Plantaginis lanceolatae herba wird zur Blütezeit gesammelt. Es besteht aus getrockneten, ganzen oder zerteilten Blättern, auch aus Blütenschäften und aus Teilen des Stängels.
 

Inhaltsstoffe

Plantaginis lanceolatae herba enthält u.a. bis 2,5% Aucubin; weiterhin Catapol, Tannine, Flavonoide, etwa 7% Gerbstoffe, Phenylkarbonsäuren (Kaffeesäure), 1% Kieselsäure (Silicium), Acetosid und Schleimstoffe.
 

Wirkungen

Reizmildernd, antibakteriell (Wirkung des Glykosids Aucubin das in Glukose und Aucubigenin dem eigentlichen antibiotisch wirksamen Wirkstoff gespalten wird), antiphlogistisch (Acetosid), adstringierend, antiödematös.  
 

Anwendungsgebiet/Verwendung

Intern: Hauptanwendungsgebiete sind Erkrankungen der Atemwege, entzündliche Erkrankungen der Mund-und Rachenschleimhaut 
Extern: Hautverletzungen, Insektenstiche
 

Intern: Spitzwegerichtee oder Teemischungen mit Spitzwegerich, Sirup oder Saft vom Spitzwegerich.
Zubereitung: ca. 3g Kraut werden mit 150ml heißem Wasser übergossen und nach 10min abgeseiht. Dosierung: 2- 3 Tassen/Tag.  Die mittlere TD bei innerlicher Anwendung liegt bei Erwachsenen bei 4-6g Spitzwegerichkraut.
Spitzwegerichextrakte werden v.a. in Hustensäften und Sirup angeboten, häufig auch in Kombinationen
 

Schwangerschaft/Stillzeit

Wegen fehlender Daten sollte eine interne Anwendung nicht erfolgen.

Kontraindikation

Keine interne Anwendung bei Kinder <3Jahre,
 

Handelsnamen

Broncho Sern® Sirup (3x7,5ml über den Tag verteilt)

Hinweis(e)

Der Nachweis der  antibiotische Wirksamkeit von Plantaginis lanceolatae herba bedarf weiterer Untersuchungen.
 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Gonda S et al. (2013) Determination of phenylethanoid glycosides and iridoid glycosides from therapeutically used Plantago species by CE-MEKC. Electrophoresis 34:2577-2584.
  2. Wiesenauer M (2008) PhytoPraxis. Springer Medizin Verlag Heidelberg S 116-117 

 

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017