Myristinsäure

Zuletzt aktualisiert am: 04.02.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

CAS-Nr. 544-63-8; Myristic acid (INCI); Tetradecansäure

Definition

Myristinsäure (engl. myristic acid), abgeleitet von Myristica fragans der Muskatnuss, ist eine bei 58°C schmelzende, gesättigte, farblose und geruchlose Carbonsäure (Tetradecansäure), die in Ether, Ethanol und Chloroform löslich, in Wasser unlöslich ist.

 

Hinweis(e)

Als Glycerolester finden sich die Derivate Myristinsäure in Muskatbutter und Kokosfett (s. Oleum Cocos); als Cetylester im Wollwachs.

Die Salze oder Ester der Myristinsäure werden als Myristate bezeichnet. Diese Substanzen finden eine breite Verwendung in kosmetischen Präparaten.

 

Weiterführende Artikel (3)

Muskatnuss; Oleum Cocos; Wollwachs;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 04.02.2018