Lorbeer echter

Zuletzt aktualisiert am: 10.12.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

bay leaf; Laurus nobilis; Laurus nobilis extract (INCI); Lorbeerbaum; Lorbeeröl; Oleum lauri; Sweet bay

Definition

Immergrünes, frostempfindliches Baumgewächs aus der Familie der Lauraceae.

Laurus nobilis ist Stammpflanze von Laurum folium den Lorbeerblättern. Anwendungen als Gewürz.

Laurus nobilis ist Stammpflanze von Oleum lauri (expressum), dem Lorbeeröl. Anwendungen als hyperämisierende Einreibungen  (belastbare wissenschafltiche Daten liegen nicht vor) 

Vorkommen

Mittelmeergebiet, subtropische und tropische Länder; als Kulturpflanze großflächig u.a. in der Türkei angebaut.

Anwendungsgebiet/Verwendung

Lorbeeröl hat eine hyperämisierende, antiphlogistische und antimikrobielle Wirkung und wird bei Furunkeln, Abszessen, rheumatischen Beschwerden und in der Veterinärmedizin zur Euterpflege eingesetzt. Gelegentlich wird Lorbeer auch als Magen-Darm-Mittel, als Antipsoriatikum sowie als Aromazusatz in Kräuterpackungen, Seifen und Zahnpasten verwendet. Die Früchte wirken eingenommen appetitanregend.

Unerwünschte Wirkungen

Lorbeeröl enthält zahlreiche Sesquiterpenlaktone, darunter die allergologisch bedeutsamen Dehydrocostuslakton, Costunolid, Eremanthin und Laurenobiolid.

Sensibilisierungspotenz: Mittelstark. Sensibilisierungshäufigkeit: Gelegentlich. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Kontaktdermatitiden beschrieben. Häufig traten solche auf, als Lorbeeröl noch als Appretur für Hut- und Stirnbänder verwandt wurde.

Vereinzelt wurden auch Erythema exsudativum multiforme-artige Kontaktallergien beschrieben.  

Klinisches Bild

Der Genuss von Lorbeerblättern kann zu Cheilitiden und Stomatitiden führen. Kreuzreaktionen wurden bei Sensibilisierten gegenüber Kompositen beschrieben (z.B. Parthenolid aus Mutterkraut oder Alantolakton aus Alant).

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Brás S et al. (2015) Allergic contact dermatitis caused by laurel leaf oil. Contact Dermatitis 72: 417-419
  2. Chmit M et al. (2014)  Antibacterial and antibiofilm activities of polysaccharides, essential oil, and fatty oil extracted from Laurus nobilis growing in Lebanon. Asian Pac J Trop Med 7S1: 546-552
  3. Hausen BM, Vieluf K (1997) Allergiepflanzen, Pflanzenallergene. Ecomed Verlag Landsberg/München, S. 172–175
  4. Sayyah M et al. (2003) Analgesic and anti-inflammatory activity of the leaf essential oil of Laurus nobilis Linn. Phytother Res 17: 733-736
  5. Uzuncakmak TK et al. (2015)  Erythema multiforme like allergic contact dermatitis associated with laurel oil: a rare presentation. Dermatol Online J 16: 21
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 10.12.2017