Isolierte Anonychie-Onycholyse L60.8

Zuletzt aktualisiert am: 01.10.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Anonychia-Onycholysis isolated; Nail disorder, nonsyndromic congenital 9; NDNC9; OMIM 614149

Definition

Obwohl Nägel bei diesem autosomal rezessiv vererbten Syndrom bei der Geburt normal erscheinen, entwickeln sich im ersten Lebensjahrzehnt dystrophische Veränderungen der Nägel, die zu einer Onycholyse der Fingernägel und einer Anonychie der Zehennägel führen. Diese Störung wird als nichtsyndromische angeborene Nagelstörung-9 (NDNC9) bezeichnet.

Ätiopathogenese

Zugrunde liegt eine Mutation eines auf Chromosom 17q25.1-17q25.3 lokalisierten Gens (Rafiq MA et al. 2004).

Klinisches Bild

Rafiq et al. (2004) berichteten über eine konsanguine pakistanische Familie bei der über 6 Generationen eine Form von erblicher Nageldysplasie nachgewiesen werden konnten. Die betroffenen Personen hatten bei der Geburt normale Nägel. Die Onychodystrophie entwickelte sich im Alter von 7 oder 8 Jahren und führte zu einer Anonychie der Zehennägel sowie zu einer Onycholyse der Fingernägel. Weitere Anomalien der ektodermalen Anhänge wurden bei keiner der betroffenen Personen beobachtet.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Rafiq MA et al. (2004) Localization of a novel locus for hereditary nail dysplasia to chromosome 17q25.1-17q25.3. Clin Genet 66: 73-78
  2. Zaias N et al. (2015) Finger and toenail onycholysis. J Eur Acad Dermatol Venereol 29:848-853.

Weiterführende Artikel (2)

Anonychie (Übersicht); Onycholyse (Übersicht);

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 01.10.2019