Isoflavone

Zuletzt aktualisiert am: 16.07.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Isoflavonoide

Definition

Natürlich vorkommende Flavonoide. Der sich vom 3-Phenylchromon herleiten lassen und die sich von Flavonoiden durch die Stellung des Phenylringes unterscheiden. Sie kommen in höheren Pflanzen, v.a. in Fabaceae, meist als Glykoside (Zuckerrest: Glucose und Rhamnose) vor. Bisher sind etwa 100 Vertreter dieser Substanzgruppe bekannt.

Die Isoflavone Genistein (in Genista tinctoria) und Daidzein in Rotklee und Soja werden wegen ihrer Östrogen-artigen Wirkung als Phytoöstrogene bezeichnet.

  

 

 

Verweisende Artikel (1)

Phytoöstrogene;

Weiterführende Artikel (1)

Phytoöstrogene;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 16.07.2018