Isländisch Moos

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Cetraria islandica

Definition

Isländisch Moos oder auch Isländisches Moos (Cetraria islandica oder Lichen islandicus) ist ein 4-12cm hohe Strauchflechte (Parmeliaceae), die in Island aber auch in arktischen Gebieten, aber auch in mitteleuropäischen Gebirgen wächst.

Die an ihrer Oberfläche braunen bis braungrünen gefärbten, gabelig oder geweihartig verzweigten Triebe des Isländischen Moos sind blattähnlich aber auch röhrenartig eingerollt. Die Flechte hat einen bitteren Geschmack.

Cetraria islandica ist Stammpflanze von Lichen islandicus dem naturheilkundlich genutzten Extrakt.

Weiterführende Artikel (1)

Lichen islandicus;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017