Ipratropiumbromid

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Anticholinergikum, Bronchodilatator.

Halbwertzeit

3,2 h

Wirkungen

Kompetitiver Antagonismus des Acetylcholins am Muscarin-Rezeptor.

Indikation

Asthma bronchiale, chronisch-obstruktive Bronchitis.

Eingeschränkte Indikation

Schwangerschaft, Stillzeit, Tachyarrhythmie.

Dosierung und Art der Anwendung

3–4mal/Tag 1–2 Hübe per inhalationem, max. 12 Hübe/Tag.

Unerwünschte Wirkungen

Allergische Reaktionen, Akkomodationsstörung, Miktionsstörungen, Mundtrockenheit, Glaukom, Bronchospasmus.

Wechselwirkungen

Verstärkung der Wirkung von β-Sympathomimetika und Theophyllin, verstärkte anticholinerge Wirkung bei Anticholinergika, Neuroleptika und trizyklischen Antidepressiva.

Kontraindikation

Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff bzw. Atropin und -derivate, Engwinkelglaukom, Prostatahypertrophie.

Präparate

Atrovent, Berodual

Weiterführende Artikel (1)

Theophyllin;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016