Hafer

Zuletzt aktualisiert am: 28.11.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Avena sativa L.

Definition

Einjährige, hellgrüne, bis zu 1,0 m hoch wachsende Pflanze aus der Familie der Süßgräser (Poaceae).

Allgemeine Information

Hafer wird weltweit als Lebens- und Futtermittelpflanze kultiviert. Hafer wird v.a. als Nahrungsmittel in Form von Haferflocken verwendet.

Die Körner stehen nicht wie bei anderen Getreidearten in Ähren, sondern hängen in Rispen.

Allergologisch spielen Haferpollen (s.u. Pollen) nur eine untergeordnete Rolle, da die Pflanze ein Selbstbestäuber ist und kein wesentlicher Pollenflug auftritt. Kreuzreaktion gegen Gräserpollen.

Hafermehl hat einen nur geringen Kleberanteil (Gluten). Das Mehl  ist insofern nur bedingt zur Herstellung von Brot verwendbar. Hafermehl kann jedoch in kleineren Mengen, für eine glutenfreie Ernährung von Bedeutung sein.

Hinsichtlich der kosmetologischen und allergologischen Bedeutung von Haferproteinen s.u. Haferextrakte.

 

Naturheilkunde

Verschiedene Extrakte aus Saat-Hafer werden z.B. bei Magen-Darm-Leiden, Gallen- und Nierenerkrankungen sowie bei rheumatischen Leiden und Kreislaufbeschwerden eingesetzt.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.11.2018