Ginseng amerikanischer

Zuletzt aktualisiert am: 15.01.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Gilgen; Ginsengpflanze; Panax ginseng; Samwurzel oder Kraftwurz

Definition

Ginseng auch Asiatischer Ginseng, Chinesischer Ginseng oder Koreanischer Ginseng genannt, ist eine ausdauernde, krautige Pflanze aus der Familie der Efeugewächse (Araliaceae). Die Ginseng-Pflanze wächst in den Gebirgs- und Waldregionen des nördlichen Korea, im nordöstlichen China und südöstlichen Sibirien beheimatet ist.

Inzwischen wird Ginseng, auf Grund der arzneilichen Bedeutung seiner Wurzeln weltweit kultiviert (Ginseng wird seit mehr als 2000 Jahren in der traditionellen asiatischen Medizin als Heilpflanze verwendet). 

Der Ginseng erreicht eine Größe von 30 bis 60 cm. Ein Stengel trägt 3-5  Verzweigungen mit jeweils 3-5 Blätter die fingerförmig wie Kastanienblätter angeordnet sind. Ein kräftig entwickelter „Wurzelstock“ besteht meist aus mehrfach verzweigten,  spindelförmigen oder zylindrischen, 8-20cm langen, ewa 2cm dicken Wurzelsystemen. 
 

Hinweis(e)

Die Ginsengpflanze, Panax ginseng C.A. Meyer, ist Stammpflanze der arzneilich genutzten Ginsengwurzel, Ginseng radix, auch Radix Ginseng genannt. Die Droge ist positiv u.a. monographiert durch die Kommission E. 

Kosmetik: Die Droge aus der Wurzel wird in kosmetischen Rezepturen unter der INCI-Bezeichnung: Panax ginseng extract als Antistatikum genutzt. 
 

Verweisende Artikel (1)

Panax ginseng;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.01.2018