Gingerole

Zuletzt aktualisiert am: 02.01.2017

Autoren: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer, Prof. Dr. med. Martina Bacharach-Buhles

Alle Autoren

Definition

Gruppe natürlich vorkommende Phenylpropanderivate, markante Scharfstoffdrogen, die in Zingiber officinale (der offizinellen Ingwerpflanze) auftreten. Gingerole sind Phenylalkone und Phenylalkalone, flüchtige Scharfstoffdrogen, die zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen und der Ingwerwurzel ihren besonderen Geschmack vermitteln. Sie unterscheiden sich in der Länge ihrer Seitenketten. 

Wirkungen

Gingerole wirken antibakteriell, antimykotisch, nematozid, antientzündlich und spasmolytisch und hepatoprotektiv.

Verweisende Artikel (1)

Scharfstoffe;

Weiterführende Artikel (2)

Scharfstoffe; Sekundäre Pflanzenstoffe;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 02.01.2017