Ferulasäure

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

3-Methoxy-4-hydroxyzimtsäure; CAS-Nr.: 537-98-4; ferulic acid (engl.); Ferulic acid (INCI); Koniferensäure

Definition

Phenolsäure, die in Wasser und Ethanol löslich ist.
Gehört mit Kaffeesäure zu den häufigsten sekundären Pflanzenstoffen in der menschlichen Nahrung. 
Beide Substanzen gehören zur Gruppe der Hydroxyzimtsäuren. 
Ferulasäure findet sich v. a. in den Randschichten von Getreidekörnern, wo sie über Esterbindungen an Hemicellulosen  gebunden vorliegt. 

 

Vorkommen

Ferulasäure kommt in geröstetem Kaffee in Allium sp.Angelica sp., Calendula sp., Chamaemelum sp., Cichorium sp., Cimicifuga sp., Cinnamomum sp., Citrus sp., Ferula sp., Geranium sp. Haematoxylum sp., Hedera sp, Lycopodium sp., Lycopus sp., Rhododendron sp. Sesamum sp.,Thymus sp., Urtica sp. u.a. vor. Eine Hauptquelle für Ferulasäure (in der Nahrung) ist die Weizenkleie. Weizenkleie enthält ca. 5,0 mg / g. 

Wirkungen

Ferulasäure wirkt antioxidativ, neuroprotektiv, absorbiert UV-Licht, hemmt eine UV-induzierte Metalloproteinase,  
Die Säure dient als Inhaltsstoff von Seifen, pflegendn Hautcremes, Duftstoffen und Sonnenschutzmitteln.

 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Ghosh S et al. (2017)  New insights into the ameliorative effects of ferulic acid in pathophysiological conditions. Food Chem Toxicol doi: 10.1016/j.fct.2017.02.028.
  2. Mancuso C et al.(2014) Ferulic acid: pharmacological and toxicological aspects. Food Chem Toxicol 65:185-195.
  3. Klepacka J et al. (2006) Ferulic acid and its position among the phenolic compounds of wheat. Crit Rev Food Sci Nutr 46:639-647.
  4. Mathew S et al. (2004) Ferulic acid: an antioxidant found naturally in plant cell walls and feruloyl esterases involved in its release and their applications. Crit Rev Biotechnol 24(2-3):59-83.
  5. Sgarbossa A et al. (2015) Ferulic Acid: A Hope for Alzheimer's Disease Therapy from Plants. Nutrients 7:5764-5782.
  6. Staniforth V et aL.(2012) Ferulic acid, a phenolic phytochemical, inhibits UVB-induced matrix metalloproteinases in mouse skin via posttranslational mechanisms. J Nutr Biochem 23:443-451. 

Weiterführende Artikel (2)

Kaffeesäure; Matrix-Metalloproteinasen;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017