Essigsaure Tonerde

Zuletzt aktualisiert am: 28.03.2018

Autoren: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer, Prof. Dr. med. Martina Bacharach-Buhles

Alle Autoren

Synonym(e)

Aluminiumdiacetat; Bis(aceto-O)-hydroxylaluminium; CAS-Nummer: 142-03-0; Tonerde essigsaure

Definition

Essigsaure Tonerde, chemisch Aluminiumdiacetat, ist ein Aluminiumsalz der Essigsäure. Aluminiumdiacetat ist ein farbloser Feststoff mit der Summenformel Al(CH3COO)2(OH). Essigsaure Tonerde wirkt desinfizierend, kühlend und adstringierend. Sie findet Verwendung bei Insektenstichen, Prellungen, Verstauchungen, Zerrungen und Gelenkentzündungen.

Anwendungsgebiet/Verwendung

Handelsüblich wird die „Essigsaure Tonerde“ als fertige Lösung angeboten, die aus Natriumaluminat, Essigsäure und Weinsäure zusammengesetzt ist, letztere zur Stabilisierung der Lösung. Sie wird im Verhältnis 1:10 oder 1:15 mit Wasser verdünnt und als Umschlag verwendet.
Essigsaure Tonerde ist auch als fertige Salbe im Handel verfügbar. Weiterhin ist sie als Paste verfügbar und wird dann unmittelbar vor ihrer Anwendung aus pulverförmiger Tonerde, Keramikpulver und Wasser hergestellt (Anwendungen v.a. in der Veterinärmedizin).

Weiterführende Artikel (2)

Essigsäure; Weinsäure;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.03.2018