Anti-Gangliosid-IgG-Antikörper

Zuletzt aktualisiert am: 16.05.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Ganglioside stellen eine Strukturfamilie der Glykosphingolipide dar. AK gegen Ganglioside sind bei 60% der Patienten mit einem Guillain-Barré-Syndrom (GBS) nachweisbar. Sie finden sich insbes. in der akuten Phase und sind somit als Krankheitsmarker einsetzbar.

Es erfolgt eine Unterteilung der Spezifitäten in 3 Gruppen anhand der epitopgebenden Ganglioside. Ant-gQ1bAK sind spezifisch für das Miller-Fisher-Syndrom eine Variante der GBS.

Allgemeine Information

Untersuchungsmaterial: Serum

Referenzbereich: negativ

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

Manfras M et al. (2018) Immundiagnostik. In: Neumeister B et al. (Eds) Klinikleitfaden Labordiagnostik. Elsevier GmbH S. 430

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 16.05.2019