Anthrachinone

Zuletzt aktualisiert am: 13.01.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Anthracenderivate: Größte Gruppe natürlich vokommender Chinone mit gelber, oranger, brauner oder roter Farbe (z.B. Hypericin). 

Fast alle natürlich vorkommende Anthrachinone sind hydroxyliert.
Anthrachinone werden in der Natur in Pilzen, (Penicillium, Aspergillus), in wenigen Insekten (z.B. in der Coccionella Schildlaus) meist jedoch in höheren Pflanzen gefunden (z.B. in Johanniskraut)

Weitere Beispiele für Anthrachinonderivate: Dantron, Chrysophagnol, Physcion, Aloe-Emodin, Rhein, Diacerein.    
 

Verweisende Artikel (3)

Diacerein; Mate folium; Rhein;

Weiterführende Artikel (5)

Anthracen; Chinone; Hypericin; Johanniskraut; Rhein;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 13.01.2017