Anisi fructus

Zuletzt aktualisiert am: 06.12.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Anis; Anisfrüchte; Pimpinella anisum

Definition

Anisi fructus, die Anisfrüchte, sind die offizinellen Bestandteile von Pimpinella anisum der Anispflanze. Die Pflanze gehört zu deer familie der Umbellifereae. Anis findet eine weite Verbreitung in Likören. Süßwaren, Backwaren, Puddings. 
 

Inhaltsstoffe

Wirksamkeitsmitbestimmende Inhaltsstoffe: 2-6% ätherisches Öl mit den Hauptbestandteilen trans-Anethol, 10-30% fettes Öl, Flavonoide, Anisaldehyd, Zucker, Eiweiß.
 

Wirkungen

Antimikrobiell, antiviral (in experimentellen Studien bei Herpes simplex-Virus Typ 1 nachgewiesen), antihelmiitsch, expektorierend, spasmolytisch, experimentell: antitumoral. 
 

Wirkungsspektrum

Aromatikum (ätherische-Öl-Droge)
 

Anwendungsgebiet/Verwendung

Indikationen (nach Kommission E): dyspeptische Beschwerden, katarrhalische Atemwegsbeschwerden (innerliche und äußerlich Anwendungen)
 

Dosierung

Intern: mittlere TD  der zerkleinerten und zerstoßenen (die ätherischen Öle befinden sich  in der Frucht in besonderen Sekreträumen), sodass die Früchte zerstoßen werden müssen um diee Sekreträume zu öffnen) frischen Droge beträgt 3,0g; ED 1,0g 3x täglich;  Zubereitung 1,0g Droge als Teeaufguss mit 150ml heißem Wasser.

Alternativ 10-12 Tr. (0,3g) des ätherischen Öls

Extern: ätherisches Öl 5-10% in Oliven – oder Erdnussöl gelöst            
 

Kontraindikation

Allergien gegen Inhaltsstoffe der Droge (s.a. Gewürzallergie)

Bemerkung: die allergologische Bedeutung der Anisextrakte ist als gering einzuschätzen. Wenige Publikationen v.a. bei Gewürzallergikern  über Typ-I Allergien, auch mit anaphylaktischen  Ereignisse liegen vor.   

Rezeptur(en)

Die fixe Kombination Primelwurzel+Eibischwurzel+Anis besteht aus:

wirkt leicht krampflösend, reizlindernd, antibakteriell und sekretolytisch. Darüber hinaus hemmt sie die mukoziliäre Aktivität, wirkt expektorierend und wird bei einer leichten Katarrhe der oberen Atemwege und bei einem trockenen Reizhusten eingesetzt.

Handelsnamen

Antiviscosin® Tee N, Dr. Klinger´s Bergischer Kräutertee (Nerven- und Beruhigungstee), Erkältungsbalsam-ratiopharm®, Fugacid® Bronchialtee, Helago-Oel®, Heumann  Bronchialtee Solubifix®N, Hevert Husten-Bronchial-Tee, Hevert Majocarmin-Tee, Kamillosan® Mundspray N, Neo-Ballistol®, Orbis® Husten- und Bronchialtee,  Ramend®-Abführtee Instant, Repha-Os® Mundspray, Rheumex®-Tee, Salviathymol® Tropfen, Vier-Winde-Teee

Kombinationspräparate: Anisöl+Eukalyptusöl+Pfefferminzöl (Bronchoforton® Kapseln : 1-1-1)

Hinweis(e)

Hinweis: keine Anwendung bei Kindern <12Jahre; aufgrund fehlender Daten empfiehlt sich die Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem behandelten Arzt. Die Anwendungsdauer sollte ohne ärztlichen Rat 2 Wochen nicht überschreiten.

Anisi aetherolicum, das Anisöl wird aus der reifen Frucht von P. anisum und dem Sternanis durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Zu Anisi aetherolicum existiert keine Monographie der Kommission.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 06.12.2018