Ananas

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Ananas comosus; Bromelain; Bromelainum der Ananas comosus; pineapple (engl.)

Definition

Die Ananas (Ananas comosus bzw. Ananas sativus) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Bromeliengewächse (Bromeliaceae). Die Heimat der Ananas liegt im tropischen Südamerika. Heute sind zahlreiche Sorten über den gesamten tropischen Raum verteilt. Ihr Anbau erfolgt meist in großen Plantagen. Die Pflanze erreicht eine Höhe von 50cm bis zu 2m. Die Blätter der Ananas werden bis zu 1m lang und bilden eine Blattrosette mit Mitteltrichter. Sie sind fest, gebogen und oft mit Dornen versehen.
Die Ananasfrüchte sind reich an Vitaminen (besonders Vitamin C) und Mineralstoffen sowie an Enzymen (u. a. Bromelain und Invertase).

Bromelain, ein Gemisch aus Endopeptidasen, wird aus den Fruchtstielen der abgeernteten Pflanzen gewonnen (auch in den Früchten enthalten). Bromelain wird ähnlich wie Papain (aus Papaya) zur Fleischzubereitung genutzt (Fleisch wird durch die enzymatische Vorbehandlung mit Bromelain zärter).
Arzneilich wird Bromelain systemtherapeutisch zur Verdauungsförderung eingesetzt. Weiterhin bei postoperativen Ödemen, und als entzündungshemmendes Mittel. Auch lokaltherapeutisch zur Förderung der Wundheilung (Datenlage ist hierzu bivalent letztlich unbefriedigend).

 

Handelsnamen

Wobenzym® N Salbe

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Bekhit AA et al. (2014) Exogenous proteases for meat tenderization. Crit Rev Food Sci Nutr 54:1012-1031.
  2. Ho D et al. (2016) Is There a Role for Arnica and Bromelain inPrevention of Post-Procedure Ecchymosis or Edema? A Systematic Review of the Literature. Dermatol Surg 42:445-463.
  3. Modi GM et al. (2009) Irritant contact dermatitis from plants. Dermatitis 20:63-78.
  4. Pavan R et al. (2012) Properties and therapeutic application of bromelain: a review. Biotechnol Res Int. 2012:976203.
  5. Rathnavelu V et al.(2016) Potential role of bromelain in clinical and therapeutic applications. Biomed Rep 5:283-288.
  6. Reddy KK et al. (2013) Common complementary and alternative therapies with potential use in dermatologic surgery: risks and benefits. J Am Acad Dermatol 68:e127-135.

 

 

 

 

 

Weiterführende Artikel (3)

Bromelain; Papain; Wunde chronische;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017