Aloe-vera-Gel

Zuletzt aktualisiert am: 28.08.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Aloe barbadensis leaf juice

Definition

Aloe-vera-Gel ist ein von der Echten Aloe (Aloe vera) stammendes Produkt. Das Aloe-vera-Gel, wird aus dem wasserspeichernden Parenchym der Aloe-Blätter gewonnen. Der hohe Gehalt an Polysacchariden (hauptsächliche Bestandteile sind D-Glucose und D-Mannose) bedingt eine schleimartige Konsistenz. Weiterhin enthält das Gel die Einfachzucker Glucose, Mannose, Galactose und Xylose, wasserlösliche Vitamine, versch. Aminosäuren, die Enzyme Amylase, alkalische Phosphatase, Lipase.  Hinzu kommen Salicylsäure, verschiedene Glycoproteine und Aloenine.
oe)Aloe-vera-Gel ist frei von laxierend wirkenden Aloin (s.u. Aloe)
Aloe-vera-Gel wird kosmetisch und naturheilkundlich in einer Reihe von Indikationen und Anwendungen eingesetzt. Signifikante Überlegenheit konnte in 2 Psoriasis-Studien nachgewiesen werden. Die Präparate finden in dieser Indikation nur seltene Anwendungen. 
Aloe-vera-Gel soll antientzündlich, antibakteriell und wundheilungsfördern sein.

 

 

 

 

 

Weiterführende Artikel (4)

Aloe; Aloe vera; Psoriasis (Übersicht); Salicylsäure;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 28.08.2017