Thiosalicylic acid

Zuletzt aktualisiert am: 30.03.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

2-Mercaptobenzoic acid; 2-Sulfanylbenzoic acid; Thiosalicylic acid CAS-Nummer: 147-93; Thiosalicylsäure

Definition

Die Thiosalicylsäure ist formal betrachtet, ein Schwefelanalogon der Salicylsäure (2-Hydroxybenzoesäure) mit der Summenformel: C7H6O2S, wobei die phenolische Hydroxygruppe der Salicylsäure durch eine Thiolgruppe ersetzt ist.

Die Substanz wirkt als Antioxidant (hemmt durch Sauerstoff verursachte Oxidationsprozesse und damit den Abbau und Verderb von Inhaltsstoffen), Reduktionsmittel (verändert andere Inhaltsstoffe durch Reduktion, d. h. Zugabe von Wasserstoff oder Entfernung von Sauerstoff) und als Keratolytikum (entfernt abgestorbene Zellen aus der Hornschicht (von der Hautoberfläche).

Weiterführende Artikel (1)

Salicylsäure;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 30.03.2018