TEA-C12-13 alkyl sulfate (INCI)

Zuletzt aktualisiert am: 05.04.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

„TEA“ ist das Akronym für Triethanolamin, einer quartären Ammoniumverbindnung. Triethanolamine reagiert mit Fettsäuren leicht zu Triethanolaminseifen und wird als basische Komponente in Seifen und anderen kosmetischen Produkten genutzt.

"Alkyl" beschreibt ganz allgemein den Teil eines Moleküls, der aus miteinander verbundenen Kohlenstoff- und Wasserstoffatomen besteht. Die einfachste Alkylgruppe ist die Methylgruppe –CH3 oder die Ethylgruppe –CH2–CH3 usw. Die vorangestellten Zahlen "C x-y" geben den Bereich der Kohlenstoff-Kettenlängen (hier C12-C13) der Alkylgruppe wieder. „Sulfate“ sind Salze/ Ester der Schwefelsäure.

TEA-C12-13 alkyl sulfate ist eine Substanz, die in kosmetischen Rezepturen eingesetzt wird und dort als Tensid (waschaktive Substanz; verbessert die gleichmäßige Verteilung der Produkte bei der Anwendung) wirkt.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 05.04.2018