Taurin

Zuletzt aktualisiert am: 17.12.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

2-Aminoethansulfonsäure; 2-Sulfoethylamin; Beta-Aminoethansulfonsäure; CAS-Nummer: 107-35-7

Definition

Taurin (von „tauros“ griech. für „Stier“), die 2-Aminoethansulfonsäure ist eine farblose und geruchlose organische Säure mit der Summenformel C2H7NO3S. Taurin verfügt eine Sulfonsäuregruppe und eine weitere Aminogruppe. Die Aminosulfonsäure entsteht stoffwechselmäßig als Oxydationsprodukt der Aminosäuren Cystein. Taurin liegt in der Säugetiergalle, verbunden mit Cholsäure, als Taurocholsäure vor.

Salze und Ester des Taurins werden als Taurate bezeichnet. 

Verweisende Artikel (1)

Taurate;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 17.12.2017