Maltitol (INCI)

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

CAS Nummer: 585-88-6; E 965; Maltit

Definition

Maltitol, auch als Maltit bezeichnet, ist ein süßschmeckendes Disaccharid mit der Summenformel C12H24O11, das durch Hydrierung aus Maltose gewonnen wird. Malitol ist unter der Kennzeichnung E 965 als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen

Anwendungsgebiet/Verwendung

Maltitol ist ein Zuckeraustauschstoff das wie z.B. Mannit, Xylit, Sorbit und Erythrit zur Gruppe der  Polyole (Zuckeralkohole) gehört. Die Substanz wird v.a. in zuckerfreien Lebensmitteln, z. B. für Diabetiker verwendet. Die tägliche Höchstverzehrmenge für einen erwachsenen Menschen wird mit ca. 30–50 g angegeben.

Kosmetik: Maltitol wird in kosmetischen Rezepturen eingesetzt. Es wirkt als Feuchthaltemittel (bewahrt die Feuchtigkeit der Haut), Duftstoff (verringert oder hemmt den Grundgeruch oder -geschmack eines Produkts) und Hautpflegemittel.

Verweisende Artikel (1)

Maltit;

Weiterführende Artikel (4)

Erythrit; Mannitol; Polyol(e); Xylit;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 19.01.2018