Isopropyl alcohol (INCI)

Zuletzt aktualisiert am: 17.03.2020

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

2-Propanol; Alcohol isopropylicus; CAS-Nummer: 67-63-0; i-propanol; Isopropanol; Isopropylalkohol; Propan-2-ol; sekundärer Propylakohol

Definition

Isopropyl alcohol ist ein einfacher, nicht-zyklischer Alkohol mit der linearen Formel: H3C-CH(OH)-CH3, der in kosmetischen Rezepturen eingesetzt wird, häufig als Ersatz für Ethanol.

Der Alkohol wirkt als Antischaummittel (unterdrückt die Schaumbildung), Lösungsmittel und Viskositätsregulator (erhöht oder verringert die Viskosität kosmetischer Mittel). 

Medizinische Anwendungen: Isopropylalkohol findet eine breite Anwendung in der Medizin. Er wird als Desinfizienz angewendet, so in der Oberflächen- und Händedesinfektion.

Unerwünschte Wirkungen

Isopropanol gilt als eine schwach nur nur selten sensibilisierende Substanz. In einer größeren Studie (n=1450) zum kontaktallergischen Potenzial betrug die Sensibilisierungsrate 3(!)%. Zu den gefährdeten Personen gehören v.a. die Angehörigen medizinischer Berufe (Garcia-Gavin J et al. 2011).     

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. García-Gavín J (2011) Allergic contact dermatitis caused by isopropyl alcohol: a missed allergen? Contact Dermatitis 65:101-106.

Verweisende Artikel (1)

Isopropylalkohol;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 17.03.2020