Isodecylalkohol

Zuletzt aktualisiert am: 27.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

8-methylnonan-1-ol; 8-Methylnonane-1-ol; Isodecanol; Isodecanol Isomerengemisch

Definition

Isodecylalkohol, auch Isodecanol genannt, ist ein Isodecanol Isomerengemisch und ein leicht visköser Fettalkohol mit der Summenformel C10H210H und der linearen Formel (H3C)2-(CH2)7-CH2-OH. Der Alkohol ist praktisch unlöslich in Wasser, löslich in Ether und Ethanol.

Hinweis(e)

Die Substanz reizt Augen, Haut und Atemwege. Sie kann über die Haut aufgenommen werden (Kontaktgift).

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 27.11.2017