Estragol

Zuletzt aktualisiert am: 17.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

1-Methoxy-4-(2-propenyl)-benzol; 1-Methoxy-4-allylbenzol; 4-Allylanisol; CAS-Nummer: 140-67-0; Isoanethol; Methylchavicol

Definition

Estragol, auch Isoanethol oder Methylchavicol genannt, ist eine farblose, anisartig riechende, ölige Flüssigkeit mit der Summenformel  C10H12O, die in Wasser kaum löslich ist. Chemisch handelt es sich um ein Phenylpropanoid und um ein Isomer von Anethol.

Anwendungsgebiet/Verwendung

Estragol ist Bestandteil ätherischer Öle, die aus Estragon ( Artemisia dracunculus 60–75 % Estragol), Basilikum, Anis, Sternanis, Fenchel, Muskatnuss, Pinie, Zitronengras und Terpentin gewonnen werden. Der Stoff wird in Parfüms, Likören und Lebensmitteln als Duftstoff bzw. Aroma verwendet.

Hinweis(e)

Die europäische Aromenverordnung 1334/2008 (Anhang III, Teil A) regelt die Verwendung von Estragol in Aromen und Lebensmitteln. Als Reinsubstanz darf Estragol Aromen und Lebensmitteln nicht zugesetzt werden.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 17.11.2017