Dimethiconol (INCI)

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Silicon Gum

Definition

Dimethiconol, auch als Silicon gum bezeichnet, wird in kosmetischen Rezepturen eingesetzt. Chemisch ist die Siliconverbindung analog aufgebaut wie Dimethicone (Dimeticon). Lediglich die endständige CH3-Gruppe wurde durch eine Hydroxylgruppe (-OH) ersetzt. Aus technischen Gründen wird Dimethiconol als Mischung mit Cyclomethicone oder Dimethicone angeboten.

 

Allgemeine Information

Dimethiconol fühlt sich seidig-soft an und vermittelt ein nicht klebriges Hautgefühl. Die glanzgebenden Eigenschaften sind enorm und es gibt einen sofortigen Conditioner-Effekt fürs Haar. Dimethiconol bilden auf Haut und Haaren wasserdampfdurchlässige Filme.  

Weiterhin unterdrückt Dimethiconol die Schaumbildung. Die Substanz wirkt weiterhin als Emolliens (macht die Haut geschmeidig und glättet sie), schaumvermindernd und feuchtigkeitspendend.

Darüber hinaus verleihen die Dimethiconole einer Formulierung auch eine zusätzliche Hydrophobie, die genutzt werden kann, um Stoffe aus der Umwelt zu binden.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017