Diethylamine laureth sulfate (INCI)

Zuletzt aktualisiert am: 01.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Diethylamine laureth sulfate ist eine Substanz die in kosmetischen Rezepturen eingesetzt wird. Diethylamine laureth sulfate wirkt als Tensid. Die Substanzverstärkt die Schaumbildung und verbessert Volumen, Gefüge und Beständigkeit des Schaums.

Hinweis(e)

Als Laureth(e) werden die Polyoxyethylenether des Laurylalkohols bezeichnet (vergleichsweise s.: Stearethe als Polyoxyethylenether des Stearylalkohols u.a.). Polyalkylenglycolether sind nichtionische Tenside, deren lipophiler Teil aus Fettalkoholen (z.B. Laurylalkohol, Palmitinalkohol,  Stearylakohole u.a.). Den hydrophilen Teil bilden kurzkettige Polyethylenglycole (Polyoxyethylene). 

Weiterführende Artikel (1)

Polyethylenglycol;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 01.10.2017