Carrageenan (INCI)

Zuletzt aktualisiert am: 17.11.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Fucus crispus; Fucus irlandicus

Definition

Als Carrageen wird der, von der Sonne gebleichten und getrockneten, Thallus von Chondrus crispus, dem irländischen Moos (seltener auch von Gigartina stellata) bezeichnet. Die Substanz  bindet pulver- und puderhaltige kosmetische Zubereitungen; sie wirkt als natürlicher Gelbildner, Emulsionsstabilisator (verbessert die Beständigkeit und Haltbarkeit von Emulsionen) und Viskositätsregler.

 

Inhaltsstoffe(e)

50-70% Schleimstoffe (Carrageenan), Polysaccharide mit den Zucken Galactose und Glucose, Eiweißstoffe, Bromide sowie Chlorophyll und Fucoerythrin als grüne und rote Farbstoffe.

Vorkommen

Medizinisch: Reizmilderndes Schleimmittel (Mucilaginosum) bei Husten und Diarrhoe.

Kosmetisch und pharmazeutisch: Zur Herstellung fettfreier Salbengrundlagen, Emulgator.

Lebensmitteltechnisch als Verdickungsmittel. 

Verweisende Artikel (1)

Hypnea musciformis extract (INCI);

Weiterführende Artikel (2)

Chlorophyll; Chondrus crispus extract (INCI);
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 17.11.2017