Zyanose braune R23.8

Zuletzt aktualisiert am: 07.08.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Braune Zyanose

Definition

Bräunliche Zyanose bei Methämoglobinämie (Eisen in III-wertiger Form). Ausgelöst durch Therapie mit Sulfonen/Sulfonamiden ( DADPS) oder Nitriten (Nitrat-haltige Herzmedikamente!), bei G6PD-Mangel, durch Nitrosegase, Bittermandelprodukte, Hämoglobinopathien. Im Labor imponiert braune Blutfarbe, die beim Schütteln nicht verschwindet. Met-Hb-Bestimmung ist positiv. Heinz-Innenkörper finden sich in den Erythrozyten.

Therapie

Gabe von Vitamin C: 500-1000 mg Einmaldosis, ggf. Wiederholung. Alternativ: Gabe von Methylenblau 2%, 10 ml i.v., ggf. 1-2mal wiederholen. Auslösende Medikamente absetzen, Überwachung des Patienten. Cave! Hämolyse! Hb-Kontrolle, ggf. Substitution von Erythrozyten-Konzentraten.

Verweisende Artikel (1)

Zyanose;

Weiterführende Artikel (2)

DADPS; Zyanose;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 07.08.2018