Osler-Knötchen I33.0

Zuletzt aktualisiert am: 11.09.2019

Autor: Tarik Farrag

Alle Autoren

Synonym(e)

Osler-Knoten; Oslersche Knötchen

Definition

Osler-Knötchen sind makroskopisch sichtbare, schmerzhafte, knotige Einblutungen an Fingern und Zehen, die als Zeichen einer extrakardialen Manifestation einer bakteriellen Endokarditis auftreten. Ätiologisch sind sie Ausdruck einer hämatogenen Streuung in Form von bakteriellen Mikroembolien oder einer Immunkomplex-Vaskulitis.

Klinisches Bild

Makroskopisch sind sie als livide, rötlich-bläulich verfärbte, ca. linsengroße Knötchen sichtbar, die v.a. an den Fingern und Zehen, aber auch im Thenar- und Hypothenar-Bereich auftreten können. Sie heilen meist komplikationslos zeitnah aus.

Im Gegensatz zu den Janeway-Flecken sind die Osler-Knötchen schmerzhaft (Abeck D  2018)

Hinweis(e)

Therapie siehe Behandlung der bakteriellen Endokarditis.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Herold G et al. (2018) Innere Medizin, Herold Verlag SS. 157, 325
  2. Abeck D (2018) Staphylokoken- und Streptokokkeninfektionen der Haut. In: Braun-Falco`s Dermatologie, Venerologie Allergologie G. Plewig et al. (Hrsg) Springer Verlag S 173

Verweisende Artikel (2)

Janewaysche-Flecken; Splitterblutungen;

Weiterführende Artikel (1)

Janewaysche-Flecken;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 11.09.2019