Leberhämangiom D18.03

Zuletzt aktualisiert am: 09.09.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Angiom der Leber, Leberangiom, liver hemangioma; Blutschwamm der Leber; Leberhämangiom

Erstbeschreiber

Häufigster gutartiger Lebertumor, der meist zufällig bei einer sonographischen Routinuntersuchung entdeckt wird.  80% der Leberhämangiome haben einen Durchmesser < 3cm. Während der Schwangerschaft und unter Einnahme von östrogen- und progesteronhaltigen Präparaten können sie Wachstumstendenzen zeigen (dies trifft auch auf die kapillären Angiome der Haut zu).

Vorkommen/Epidemiologie

Bei 10% der Autopsien nachweisbar. w:m=3:1

Manifestation

Durchschnittsalter bei Nachweis 50 Jahre (Taseva A et al. 2013)

Klinisches Bild

In den ganz überwiegenden Fällen sind die Patienten völlig beschwerdefrei. In seltenen Fällen werden Hämangiome der Leber klinisch auffällig. Neben unspezifischen chronischen Beschwerden können bei Thrombosierung oder Blutung von Hämangiomen auch starke akute Bauchschmerzen auftreten. Dabei können u.U. auch Fieber und abnorme Leberwerte auftreten

Diagnose

Meist Zufallsbefunde bei  einer sonographischen Untersuchung des Bauchraumes. Sonographisch findet sich ein echoreiches (weißer) rundlich-ovales oder gegliedertes, glattrandiges Areal. Irisblendenphänomen bei Kontrastmittelsongraphie (CEUS). Farbduplex: randlich mehrere zu- oder abführende Gefäße.

Differentialdiagnose

Die Angiome der Leber des Erwachsenen sind pathogenetisch und klinisch zu unterscheiden von den eruptiven Leberhämangiomen der Säuglinge, die zusammen mit Hämangiomen der Haut auftreten können (Canty KM et al. 2014). S.u. Hämangiomatose des Säuglings. Beim Typ II der neonatalen Hämangiomatose, der sog. diffusen neonatalen Hämangiomatose findet sich ein multipler Haut- und Systembefall (Haut: 100%, Leber: 64%, Gehirn: 52%, Gastrointestinaltrakt: 52%, oral: 44%, Augen: 32%). Mit einer 43%igen Leberbeteiligung ist bei dem segmentalen Säuglingshämangiom zu rechnen (Metry DW et al. 2004).

Komplikation

Bei großen Hämangiomen sehr selten Spontanruptur oder Ruptur nach stumpfen Bauchtraumata. Mögliche Blutung in die Bauchhöhle.

Therapie

Eine Behandlung ist in aller Regel nicht notwendig. Asymptomatische Patienten mit Hämangiomen mit einem Durchmesser < 1,5 cm können in größeren Abständen beobachtet werden (zunächst jährlich, dann Ausdehnung der Intervalle auf 3 Jahre).  Große Hämangiome sollten in engeren Abständen kontrolliert werden, insbesondere dann, wenn sie direkt unter der Leberkapsel liegen.

Prophylaxe

Bei größeren Hämangiomen sollte wegen der Rupturgefahr auf Sportarten mit Gefahr stumpfer abdomineller Traumen verzichtet werden. Patienten mit großer Schmerzsymptomatik aufgrund von Kompression anderer Organstrukturen sollten operiert werden.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Canty KM et al. (2014) Multiple cutaneous and hepatic hemangiomas in infants. South Med J 107:159-164.
  2. Metry DW et al. (2004) Association of solitary, segmental hemangiomas of the skin with visceral hemangiomatosis. Arch Dermatol 140:591-596.
  3. Taseva A et al. (2013) Diagnosis of liver hemangioma. Khirurgiia 3:8-13. 

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 09.09.2018