Galactomannan-Antigen-Test

Zuletzt aktualisiert am: 13.06.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Aspergillus-Antigen-Test

Definition

Galactomannane sind Stärke-ähnliche Substanzen aus verzweigten Kohlenhydrat-Ketten. Die Hauptkette besteht dabei aus Mannose, wobei in verschiedenen Abständen kurze Seitenketten aus jeweils einem Galactose-Molekül glykosidisch eingebunden sind. Diese Struktur ist für Leguminosenschleim (Galactomann) charakteristisch. Galactomanne sind wichtige Strukturelemente bei Aspergillus spp.

Galactomannan-Antigen-Test weist bereits niedrige Konzentrationen von Galactomannan nach. Ein positives Testergebnis weist auf ein Auftreten einer invasiven Aspergillose (B44.9) hin.  Hierbei sind insbesondere immunsupprimierte Patienten unter Chemotherapie, nach Organ- und Knochenmark-transplantation sowie bei hochdosierter Gabe von Glucocorticoiden gefährdet. Bei positivem Resultat sollte das Ergebnis in einer weiteren Probe bestätigt werden.

Der Antigennachweis ist allerdings nicht spezifisch für Aspergillus-Spezies.

Galactomannan ist aus Serum, Liquor oder bronchoalveolärer Lavage-Flüssigkeit möglich. Bei Hochrisikopatienten kann die Infektion durch seriellen Antigennachweis (mindestens 2x pro Woche), vor dem Auftreten klinischer oder radiologischer Zeichen erkannt werden.

Verweisende Artikel (2)

Aspergillus fumigatus; Fusariosen;

Weiterführende Artikel (2)

Aspergillose; Galactomannan;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 13.06.2018