ASMA $$$

Zuletzt aktualisiert am: 20.08.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Antikörper gegen glatte Muskulatur; Anti-SMA-Antikörper; ASMA

Definition

Anti-SMA-Antikörper sind eine heterogene Gruppe von Autoantikörper die sich gegen Mikrofilamente, Mikrotubuli und Intermediärfilamente der glatten Muskulatur des Menschen richten. SMA steht als Akronym für „smooth muscle antigen“.  Hauptsächlich wird polymerisiertes Aktin als Antigen erkannt. Die Intermediärfilamente der glatten Muskulatur befinden sich in den glatten Muskelzellen, aber auch in anderen Geweben wie z.B. in Leber- und Nierengewebe. 

Durchführung

Untersuchungsmaterial: Serum

Bestimmungsmethode:  Immunfluoreszenz an Rattennierengewebe, Fibroblastenkulturen

Hinweis(e)

Erhöhte Werte von ASMA: Autoimmune Hepatitis, Chronisch aktive Hepatitis; Polymyositis (30% SMA nachweisbar); Begleitphänomen bei versch. Virusinfektionen, Postmyokardinfarkt­Syndrom (Dressler-Syndrom), Postkardiotomiesyndrom.

Verweisende Artikel (1)

Autoimmunhepatitis;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 20.08.2018