Arterial Resistivity Index

Zuletzt aktualisiert am: 27.09.2018

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Resistance Index; RI

Definition

Der arterielle Resistivity Index (RI) wurde durch Léandre Pourcelot entwickelt. Der Index ist eine sonographische Messgröße für den pulsatilen Blutfluss, der den vaskulären Widerstand  des Blutflusses reflektiert, der durch das mikrovaskuläre Bett distal vom Messpunkt verursacht wird. Der RI wird gemessen als „peak systolic velocity - end diastolic velocity / peak systolic velocity“. Der Normwert liegt bei 0.60.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Pourcelot L. et al. (1965) Effet Doppler et mesure du débit sanguin. CR Acad Sc. Paris 261: 253-256
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 27.09.2018