Akanthozyt

Zuletzt aktualisiert am: 10.06.2019

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Akanthocyt; Akanthocyten; Akanthozyten

Definition

Pathologische Form der Erythrozyten. Ein Akanthozyt besitzt infolge eines Missverhältnisses zwischen Zellvolumen und Zellmembran spitze Ausläufer („Stachelzellen“). Die Vergrößerung der Zelloberfläche erfolgt durch eine verstärkte Aufnahme von Cholesterin in die Zellmembran. Akanthozyten werden beispielsweise bei einigen Leber- und Bluterkrankungen, nach Splenektomie und bei einigen seltenen neurologischen Erkrankungen, den sogenannten Neuroakanthozytose-Syndromen, beobachtet.

Hinweis(e)

Morphologische Abgrenzung zu Fragmentozyten und den sog. Stechapfelformen.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 10.06.2019