Wangenteleangiektasien, familiäre I78.0

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Familiäre, dicht stehende Teleangiektasien an beiden Wangen; Nase und Ohren bleiben frei.

Manifestation

Frühe Kindheit.

Therapie

Unter Laser-Behandlung (Argon-, gepulster Farbstoff-Laser) zeigen sich gute Erfolge. Bei geringerer Ausdehnung kann auch Stichelung mit Diathermienadel versucht werden. In Ausnahmefällen Sklerosierung mit Polidocanol (z.B. Aethoxysklerol). Ggf. kosmetische Abdeckung der befallenen Areale (z.B. Dermacolor). Cave! Konsequenter Lichtschutz (z.B. Anthelios, Eucerin Sun). S.u. Lichtschutzmittel.

Verweisende Artikel (3)

Gesichtserythem; Teleangiektasie; Teleangiektasie;

Weiterführende Artikel (3)

Laser; Lichtschutzmittel; Polidocanol;

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016