TEK-Gen

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

TEK/TIE2-Gen

Definition

TEK ist ein Akronym für “Tunica interna endothelial cell kinase”. Dieses Gen ist auf dem Chromosom 9p21 lokalisiert. Es kodiert für eine endotheliale Rezeptor-Tyrosinkinase, die zu der Protein Tyrosinkinase TIE2 - Familie gehört.

Der kodierte Proteinrezeptor besitzt verschiedene extrazelluläre Regionen an die der Ligand Angiopoietin-1 bindet. Die Rezeptoraktivierung führt zu einer Beeinflussung der embryonalen vaskulären Entwicklung.

Mutations de TEK-Gens sind assoziiert mit spontanen nicht familiären venösen vaskulären Malformationen. Beschrieben sind weiterhin Mutationen für die familiären Fälle des Blue-Rubber-Bleb-Naevus-Syndroms.

 

Es kodiert für einen Rezeptor der zu der Protein-Tyrosinkinase-Tie2 Familie gehört. Der kodierte Proteinrezeptor besitzt extrazelluläre Regionen die Immunoglobulin- und Epidermal growth factor (EGF)-artige Domänen sowie Fibronektin III-artige Stukturen umfasst. Der Ligand Angiopoietin-1 bindet an diesen Rezeptor. Die Rezeptoraktivierung führt zur Beeinflussung der embryonalen vaskulären Entwicklung. Mutationen dieses Gens sind assoziiert mit spontanen nicht familiären venösen vaskulären Malformationen.

Verweisende Artikel (1)

Blue-Rubber-Bleb-Naevus-Syndrom;
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017