PTT

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Akronym für partielle Thromboplastinzeit (PTT). Suchtest für Defekte des endogenen Gerinnungssystems (Faktoren XV, XIV, XII, XI, IX, VIII) und der gemeinsamen Endstrecke der Gerinnung (FX, V, II, I). Verlängerte PTT dient als Suchtest für Lupus-Antikoagulans (s. u. Phospholipid-Antikörper-Syndrom, s. u. Lupus erythematodes, systemischer)

Allgemeine Information

  • Norm: 20-38 Sekunden.
  • PTT verlängert:
  • PTT verkürzt:
    • Hyperkoagulabilität
    • Thrombozytosen (Erhöhung des Plättchenfaktors 4).

Indikation

  • Verdacht auf hämorrhagische Diathese (Suchtest für endogenes System)
  • Überwachung der Therapie mit Heparin
  • Überwachung der Substitutionstherapie bei Hämophilie A und Hämophilie B
  • präoperatives Screening.

Hinweis(e)

Bei Heparin-Low-dose-Therapie wird aus therapeutischen Gründen eine Verlängerung auf das 1,5-2,0-fache angestrebt! Niedermolekulare Heparine (NMH) verlängern aufgrund ihrer im Vordergrund stehenden Anti-Xa-Aktivität die PTT kaum!
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016