Phlebodynamometrie

Definition

Invasive diagnostische Methode in der Phlebologie zur Bestimmung des Venendrucks in Ruhe und unter Belastung. Wegen der Invasivität ist die Methode speziellen Fragestellungen vorbehalten und wird v.a. zur Beurteilung gutachterlicher Fragestellungen eingesetzt. 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. M. Enter et al.  (2010) Phlebodynamometrie. In: T Noppeney, H Nüllen Diagnostik und Therapie der Varikose. Springer Medizin Verlag Heidelberg S 89 -91
Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016