Lagerungsprobe

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Synonym(e)

Lagerungsprobe nach Ratschow

Definition

Einfache Untersuchungsmethode, die wichtige Aufschlüsse über den Kompensationsgrad eines arteriellen Verschlusses der unteren Extremitäten gibt. S.a.u. Arterielle Verschlusskrankheit, chronische.

Durchführung

Der auf dem Rücken liegende Patient beugt beide Beine im Hüftgelenk nach oben und führt über 2 Minuten entweder abwechselnde Dorsal- und Plantarreflexionen oder Kreisbewegungen im Sprunggelenk aus. Bei unzureichender Durchblutung kommt es zu einer Abblassung der Haut vornehmlich im Bereich der Fußsohlen, eventuell auch zu ischämischen Schmerzen in der Wadenmuskulatur. Nach 2 Min. (oder mit Einsetzen der Schmerzen) rasches Herabhängen der Beine. Beim Gefäßgesunden röten sich die Füße innerhalb von 5 Sek., die Hauptvenen sind spätestens nach 10 Sek. gefüllt. Eine zeitliche Verzögerung von Hautrötung und Venenfüllung sind zusammen mit der Intensität einer reaktiven Hyperämie ein Kriterium für den Schweregrad der Arteriendurchblutungsstörung.

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 24.10.2017