Gerinnungsinhibitoren

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Das Gerinnungssystem wird durch Gerinnungsinhibitoren antagonisiert. Hierdurch wird verhindert, dass die Gerinnung unkontrolliert abläuft. Es handelt sich um ein nicht minder kompliziertes System, Antagonisten des Gerinnungssystems bzw. Aktivatoren des inhibitorischen Gerinnungssystems wirken auf Aktivatoren des Gerinnungssystems.

 

Wirkung des inhibitorischen Systems auf die Gerinnungsaktivatoren
Gerinnungsantagonist Substrat
Antithrombin III Thrombin, Xa, IXa, VIIa, XIa, XIIa
Heparin-Cofaktor II Thrombin
Protein C, Protein S Va, VIIIa, PAI
TFPI Xa, VIIa
alpha-1-Antitrypsin Thrombin, Xa, XIa, aPC, Plasmin, Kallikrein
C1-Inhibitor Kallikrein, Plasmin, XIIa, XIa
Alpha-2-Makroglobulin Thrombin, Xa, aPC, Plasmin, Kallikrein

 

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. HA Neumann (2014) Das Gerinnungssystem. ABW-Wissenschaftsverlag GmbH Berlin S. 94.
Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016