Duplex-Sonographie

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Kombination von B-Mode-Sonographie (bildgebende Sonographie) und Dopplerverfahren. Mittels Duplex-Sonographie kann sowohl ein 2-dimensionales Schnittbild als auch die Strömungskurve des untersuchten Gefäßes dargestellt werden. Mittels Farbkodierung lassen sich die Blutströme in den Gefäßen entsprechend ihrer Strömungsrichtung farbig darstellen.

Hinweis(e)

Der Zusatz “Duplex” besagt, dass 2 Signale gleichzeitig geliefert und verarbeitet werden können. Zum einen zeigt das sonagraphische Bild (B-Mode) eine Abbildung des Blutgefäßes. Mittels des Dopplerverfahrens kann gleichzeitig die Strömungsgeschwindigkeit des Blutes in dem untersuchten Gefäß gemessen werden.

Die Duplexsonographie wird zur Untersuchung von Herz und den ungterschiedlichen Gefäßarealen der verschiedensten Organe eingesetzt.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 04.11.2016