Zoster-Embryopathie B02.8

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Definition

Theoretisch mögliche Komplikation bei an Zoster erkrankten Schwangeren im Sinne eines kongenitalen Varizella-Syndroms, das aber sehr selten ist, da es beim immunkompetenten Patienten mit Zoster wegen der Teilimmunität normalerweise nicht zu einer Generalisation des Varizella-Zoster-Virus kommt und so eine diaplazentare Übertragung nicht möglich ist.

Therapie

Entsprechend dem kongenitalen Varizella-Syndrom.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Nasemann TRK (1992) Zoster-Embroypathie. Z Hautkr 67: 1045–1046
  2. Verstraelen H et al. (2003) Prenatal ultrasound and magnetic resonance imaging in fetal varicella syndrome: correlation with pathology findings. Prenat Diagn 23: 705-709

Disclaimer

Bitte fragen Sie Ihren betreuenden Arzt, um eine endgültige und belastbare Diagnose zu erhalten. Diese Webseite kann Ihnen nur einen Anhaltspunkt liefern.

Abschnitt hinzufügen

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014