Wittels, Wolf-Dietrich

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014

Autor: Prof. Dr. med. Peter Altmeyer

Alle Autoren

Biographische Angaben

(¤ 1921, † 1979) Der Dermatologe Wittels wurde in Wien geboren. 1948 Promotion an der Wiener Universität. Assistenz an der 1. Universitätshautklinik unter Leopold Arzt und Josef Tappeiner. 1962 Habilitation (Thema: Möglichkeiten des großflächigen Hautersatzes in klinischer und experimenteller Sicht). 1975 Leiter der Abteilung für Verbrennungskrankheiten. Wittels beschäftigte sich intensiv mit der Modernisierung der Behandlung von Verbrennungskrankheiten und leitete die sog. "Wasserbett-Station" (das Wasserbett war eine Therapieeinrichtung, entwickelt von Ferdinand v. Hebra zur Behandlung großflächiger erosiver Hauterkrankungen, wie z.B. des Pemphigus vulgaris oder von Verbrennungen). Wittels verstarb 1979 erst 58-jährig an einer Spätkomplikation seiner Kriegsverletzung.

Literatur
Für Zugriff auf PubMed Studien mit nur einem Klick empfehlen wir Kopernio Kopernio

  1. Wittels W (1957) Die theoretische und klinische Bedeutung der Homoidtransplantation der menschlichen Haut. Arch Derm Res 206: 718-723

Weiterführende Artikel (3)

Arzt, Leopold; Hebra, Ferdinand von; Tappeiner, Josef;

Autoren

Zuletzt aktualisiert am: 15.05.2014